Ferien sind schon was Schönes. Seit Wochen trage ich keine Uhr, wir sind viel unterwegs und geniessen das herrliche Wetter und lassen öfter mal die Fünf gerade sein. Doch bald ist diese Zeit vorbei und es geht zurück in den Alltag. Der Beginn des neuen Schuljahres ist für Mamis noch fast mehr ein Neustart als der Jahresbeginn: Der Stundenplan ändert sich, neue Hobbys starten und alles muss wieder eingespielt werden. Mami kommt nicht ums Organisieren herum. Aber auch ohne Schulkinder haben viele nach dem Sommer den Wunsch, den Alltag wieder etwas strukturierter zu gestalten. Hier ein paar schöne Ideen*.

Tischplaner

Oh es gibt ganz viele tolle Tischplaner, von der Grösse eines Post-it Blocks bis zu A3, welche dann gleich als Schreibunterlage dienen. Die Idee ist, dass der Tischplaner, anders als die Agenda, offen auf dem Tisch liegt und so für Ideen, Termine, Notizen, Menüplan und Gekritzel schnell zur Hand ist. Und sie machen sich echt schön, besser als Fresszettel. Ich konnte mich bei den vielen schönen Tischplanern kaum entscheiden. Meine Wahl viel auf diesen:

Kaufen kann man solche Tischplaner an vielen Orten, hier zwei Links:

Agenda

Ich persönlich mag es, in meiner Agenda auch gleich meine To-Do Liste zu haben. Eigentlich habe ich nur deswegen eine Agenda, denn unsere Termine führe ich in erster Linie auf meinem Smartphone. Da hat (theoretisch) auch mein Mann Zugriff. Weil aber alles besser im Gehirn gespeichert wird, was wir von Hand schreiben, notiere ich mir jeweils die Termine für die kommende Woche auch in der Agenda, zusammen mit allen anstehenden To-Dos. Ich bin ein grosser Fan von Moleskin Notizbücher und auch ihre Agenda ist der Hammer, da es auf jeder Doppelseite ganz viel Platz für Notizen oder eben meine To-Do Liste hat. Dieses wunderschöne rosa Exemplar (ca. A5) startet jetzt im Sommer und geht dann noch über das ganze Jahr 2019. Gibts aber auch nur als Jahresagenda. Diese und auch viele weitere findet man in jeder Papeterie.

Planer für coole Kids

Um für den Alltag wieder gerüstet zu sein, haben wir uns diese Woche auch Ramiros Zimmer vorgeknöpft. Zwischen den Legos hat sich ganz schön Staub gesammelt, die Uhr ist stehen geblieben und auch sonst haben sich da und dort kleine Haufen gebildet. Zum Schluss haben wir mal wieder einen Blick auf seinen Wochenplaner von girlorboy geschaut und besprochen, wie seine Woche im zweiten Kindergartenjahr aussehen wird und die entsprechenden Symbole gesetzt.

Der Wochenplaner von girlorboy kann an die Wand gehängt werden, ist magnetisch und hat viele verschiedene Symbole für Kindergarten, Schule, Hobbys, Freizeitaktivitäten, Personen und Feste wie Weihnachten, Ostern oder Samichlaus. Er hilft, mit dem Kind die Woche oder den nächsten Tag zu besprechen. Wir haben ihn auch noch mit eigenen Symbolen ergänzt und auch Ämtli könnte man darin unterbringen. Übrigens: Im Online Shop findet ihr noch ganz viele weitere tolle Sachen, um den Alltag mit Kids fröhlich und praktisch zu organisieren. Auch einen Familienplaner in Form einer Agenda gibt es!

Das möchte ich mal wieder…

Diesen Sommer waren wir viel draussen. Baden, Wandern und Fussballspielen war angesagt. Hörspiele, Filme und Spiele gingen etwas vergessen. Zum Kindergartenstart habe ich darum einen Plan gemacht, um uns mal wieder an diese Sachen zu erinnern. Diesen habe ich zusammen mit meinem Grossen ausgefüllt. Somit habe ich jetzt ein paar Ideen zur Hand, was ich demnächst kochen oder mit den Kids tun könnte. Den Plan haben wir in der Küche aufgehängt, einfach zur Inspiration.

Lust für dich selber oder mit den Kids auch so einen Plan auszufüllen? Schreib mir einfach eine E-Mail (via Kontaktformular) und ich sende dir unseren Plan gerne zu, selbstverständlich kostenlos.

Sachen beschriften

Eine Freundin hat mich diese Woche gefragt, wie sie zu einer beschrifteten Malschürze kommt. Ich muss sagen, ich habes mir da einfach gemacht und einfach Namenstickers gekauft. Die kommen bei uns auf alles drauf, was ich wieder haben will: Schuhe, Znünigbox, Trinkflasche, Rücksack, Handschuhe und eben auch auf die Malschürze. Die Stickers habe ich bei Stickerella bestellt, sie überleben auch mal das Waschen, halten gut und lassen sich auch wieder entfernen. Bin echt Fan.

Hab ihr auch noch einen tollen Tipp rund um die Organisation von Alltag und Schulstart? Schreib doch einen Kommentar!

Nun wünsche ich euch einen super organisierten, vor allem aber glatten Start zurück im Alltag.

 

* Dieser Text enhält einige Links mit Werbung. Diese Produkte habe ich selbst gekauft und indem ich sie euch vorstelle, erhalte ich (leider) nichts.

 

 

2 Comments

  1. Hey Daria, danke für deine Tipps. Ich bin auch voll Fan von Agendas und kaufe immer gleich mehrere weil ich mich nicht so recht entscheiden kann….! Ich selber bin nicht so Fan von Planer die an der Wand hängen, aber das ist immer Ansichtssache.
    Für den Schulstart habe ich auf meinem Blog auf mamabüro.ch auch ein paar Tipps. Aber eher zum Einkauf von Schulmaterial. Vielleicht dient das ja auch?
    Lieben Gruss
    Fabienne

    • Sali Fabienne, du tust mir gerade gut, dann bin ich also nicht die einzige, die sich nicht zwischen agendas entscheiden kann! 😉 versuche zwar immer, bei einer zu bleiben, aber jetzt habe ich auch mitten im jahr gewechselt! für mich selbst sind wandplaner auch nichts, aber für meinen sohn ist es praktisch so.
      danke für deine tipps! mir gefällt vorallem die idee, die bücher und hefte mich wachstuch einzupacken. der ist für nächstes jahr schon gespeichert. mach grad noch den Link auf meine FB seite! Hab einen super tag und liebe grüsse, darja

Kommentar schreiben