Über mich

Hallo, mein Name ist Darja Stucki, ich bin 32 Jahre alt und Mami von zwei wunderbaren, powervollen Kids. Nachdem ich viele Jahre derselben Arbeit nachging, mache ich nun eine Art Nachdenk-Pause, in der ich herausfinden will, wie es weitergehen soll und was ich in Zukunft machen möchte. In diesem Blog nehme ich dich mit auf meine Reise ins Unbekannte, lass dich teilhaben an meinem Alltag, meinen Gedanken und Erlebnissen.

Was bisher geschah

2003, während meiner Ausbildung zur Primarlehrerin an der PHZH, habe ich das Label ‚bütsche‘ gegründet. Mein erstes selbstgenähtes Blachen-Portmonee stiess in meinem Umfeld auf grosse Begeisterung, was mich auf die Idee brachte, solche Portmonees zu verkaufen. Mit einem einzigen kleinen Blachen-Portmonee im Sortiment ging mein Shop, von meinem Bruder Mirko erstellt, online. Was damals mehr aus Jux geschah, nahm bald grössere Formen an. So kamen laufend neue Produkte dazu, erst verschiedene Portmonees, dann auch Necessaires, Handyhüllen, diverse Etuis und Täschchen und Produkte für Heim und Büro.

2007 habe ich mein Studium beendet und mit dem Unterrichten der Fächer Werken und Werken Textil begonnen. In diesem Jahr habe ich meine grosse Liebe Pascal geheiratet. ‘bütsche’ war in dieser Zeit mein Nebenverdienst, dem ich aber mehr und mehr Raum gab. So wuchs die Anzahl Kundinnen und Kunden, somit mein Arbeitspensum und mit der Arbeit kamen neue Ideen für Produkte. Bald kam ich mit dem einfachen Onlineshop an diverse Grenzen.

2011 begann die Arbeit an der neuen Homepage. Mit einem speziell auf meine Produkte angefertigten Shop, in dem man die Produkte selbst zusammenstellen konnte (Muster, Motiv, Farbe). Zudem entstand ein neues Logo.

Im Januar 2012, ging die neue Homepage von ‘bütsche’ online. Diese fand grossen Anklang so, dass neben vielen Aufträgen auch das Tele Zürich an meine Tür klopfte. So kam ich im August in den Hot Shots, was meinen Bestellungseingang innert Kürze für mehrere Monate füllte. Hochschwanger habe ich bis zu 11h am Tag genäht.

Im November kam unser Sohn Ramiro zur Welt und ich entschied mich, nicht mehr zu unterrichten und mich dafür ganz auf mein damals noch kleines Geschäft zu konzentrieren.

2013 war ich nach zweimonatiger Babypause mit dem Shop wieder online. Da es rund ums Thema Baby viel zu nähen gibt, kamen in dieser Zeit viele neue Produkte dazu: Wickeletuis, Hüllen fürs Gesundheitsheft, ‘Nuggi-Täschli’,… Die Baby und Kinderprodukte wurden neben den Portmonees schnell das zweite Standbein von ‘bütsche’.

2014 zogen wir in unser jetziges Heim, wo ich im Keller mein Atelier mit grosser Spielecke einrichten konnte. Ramiro wurde älter und mit seinen wachsenden Bedürfnissen kamen erneut neue Produkte dazu: ‘Tripp-Trapp-Täschli’, Kindernecessaire, Spielzeugtäschli, Velotäschli,… Aber auch immer wieder neue Portmonees und Täschli für die Grossen. Neben der Arbeit im Atelier habe ich auch Möbel restauriert, im und ums Haus eingerichtet und dekoriert. Zwischendurch Kinderkleider genäht oder etwas gestrickt.

2016 kam im Februar unsere Tochter Amelia zur Welt. Die sechsmonatige Babypause verging wie im Flug, auch weil in der Zwischenzeit neue Produkte entstanden waren.

2017 war für ‘bütsche’ ein unglaubliches Jahr. Neben meinen Bestellungen aus dem Online-Shop kamen grössere Aufträge für Firmen dazu. Die Nadel lief heiss, doch dabei blieb auch einiges auf der Strecke. Vor allem meinen Kindern konnte ich nicht mehr gerecht werden. So entschied ich mich schweren Herzens, meinen Onlineshop per Januar 2018 zu schliessen, eine Pause einzulegen und den darjastucki.ch-Blog zu starten.

Wie es weiter geht

Ja das ist die grosse Frage. Erst mal bleibt die Nähmaschine stumm. Und ich schaue, wo mich dies hinführt. Falls es mit ‘bütsche’ weitergehen soll, dann sicher in einer neuen Form. Ansonsten schreibe ich auf meinem Blog, lass das Leben auf mich zukommen und bilde mich weiter. Eines ist sicher: Wer hier mitliest, erfährt als erste/r wie es weitergeht.